| Herbst 2018

Liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler, liebe Journalistinnen und Journalisten, liebe Leserinnen und Leser,

Als wir mit der Arbeit an dem Buch 1938. Warum wir heute genau hinschauen müssen (herausgegeben von Barbara Schieb/Jutta Hercher) begannen, ahnten wir nicht, dass diese Frage mit jeder Woche aktueller werden würde. Wir haben Zeitzeugen und die Enkel-Generation befragt, unveröffentlichtes Material gesucht und bewegende Textbeiträge erhalten. Klaus von Dohnanyi, der 1938 zehn Jahre alt war und auf dem Resonanzboden von Widerstand aufgewachsen ist, schreibt das Vorwort. Das scheinbar harmlose Foto, das wir für die Titelseite dieser Verlagsvorschau ausgewählt haben, zeigt den Wiener Komponisten Eric Zeisl gemeinsam mit Schwiegermutter, seiner Frau und einer Freundin an dem Tag im Jahr 1938, bevor ihre Möbel abgeholt wurden. Wir blicken in fassungslose und tief besorgte Gesichter. In solche Gesichter blicken wir auch heute wieder, wenn Menschen Opfer von Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit werden.

Fassungslos macht es uns auch, wenn Frauen verspottet oder sogar inhaftiert werden, weil sie gegen Unrecht protestieren und im wahrsten Sinne des Wortes auf die Barrikaden gehen. Rita Kohlmaier porträtiert in ihrem hochaktuellen Buch »Ich habe etwas zu sagen« – Frauen, die das Wort ergreifen 20 Frauen aus aller Welt, darunter Oprah Winfrey, Angelina Jolie, Waris Dirie, Malala Yousafzai und Emma Gonzaléz, die gegen Missstände angehen und sich wehren.

Nach unserem großen Erfolg »200 Frauen. Was uns bewegt« freuen wir uns auf den Folgetitel »30 Frauen, die Mut machen«. Inspirierende Frauen wie Mariam Shaar, Maria Shriver, Alexandra Paul oder Zoleka Mandela berichten, wie sie immer wieder den Mut fanden, aufzustehen, durchzuhalten und neu zu beginnen. Abermals mit den großartigen Porträtfotografi en von Kieran E. Scott, herausgegeben von Geoff Blackwell und Ruth Hobday.

Inspirierend und Mut machend ist auch das neue Buch von Bestsellerautor André Stern »Begeisterung. Die Energie der Kindheit wiederfinden«, das unsere Auffassung von Erziehung hoffentlich für immer verändern wird. Es wird Zeit, dass wir verstehen, wie wichtig eine lebenslange Begeisterungsfähigkeit für uns alle ist, und die gute Nachricht lautet: Es ist nie zu spät, begeistert zu sein!

In diesem Sinne hoffen wir, Sie mit unserer Begeisterung für unser starkes und sehr aktuelles Herbstprogramm anstecken zu können. Über Ihr Engagement und Ihr Interesse, das uns viel bedeutet, freuen wir uns schon jetzt.

Hier können Sie durch unsere Vorschau blättern.

Klicken Sie hier für den Download unserer aktuellen Programmvorschau Herbst 2018 als PDF.

 

 

Alle Vorschauen des Elisabeth Sandmann Verlags: 

Zum Download | Frühjahr 2018

 

Zum Download | Herbst 2017

 

Zum Download | Frühjahr 2017

 

Zum Download | Herbst 2016

 

Zum Download | Frühjahr 2016

 

Zum Download | Herbst 2015

 

Zum Download | Frühjahr 2015

 

Zum Download | Herbst 2014

 

Zum Download | Frühjahr 2014

 

Zum Download | Herbst 2013

 

Zum Download | Frühjahr 2013

 

Zum Download | Herbst 2012

 

Zum Download | Frühjahr 2012

 

Zum Download | Herbst 2011

 

Zum Download | Frühjahr 2011

 

Zum Download | Herbst 2010

 

Zum Download | Frühjahr 2010

 

Zum Download | Herbst 2009

 

Zum Download | Frühjahr 2009

 

Zum Download | Herbst 2008

 

Zum Download | Frühjahr 2008

Diese Websiite analysiert das Nutzungsverhalten der Besucher, u. a. mithilfe von Cookies, zu Zwecken der Reichweitenmessung, der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten und Werbung. Unsere Partner für soziale Netzwerke, Werbung und Analysen führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren bei ihnen vorhandenen Daten zusammen. Unter Datenschutz können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok