0 Artikel - 0,00€
  • Paradies in schwerer Zeit

Von der Nähe zu Hollywood und der boomenden Filmindustrie versprachen sich vor allem deutsche und österreichische Künstler, die nach der »Machtergreifung« durch die Nationalsozialisten ihre Heimat verlassen mussten, die Möglichkeit, in ihrem alten oder einem neuen Beruf ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Als Regisseure, Schriftsteller, Komponisten oder Schauspieler suchten sie ein Glück, das nur wenigen beschieden war. Vicki Baum, die den Bestseller »Menschen im Hotel« schrieb, der Nobelpreisträger Thomas Mann, der damalige Auflagenmillionär Emil Ludwig, der Komponist Hanns Eisler, der Philosoph Max Horkheimer, der legendäre Regisseur Max Reinhardt oder der weitsichtige Schriftsteller Lion Feuchtwanger waren nur einige von vielen großartigen Künstlern, die in Pacific Palisades ein landschaftliches Paradies vorfanden, in dem sich dennoch schwer leben ließ. Mit großem Optimismus lernten einige von ihnen angesichts der bevorstehenden Emigration noch in der alten Heimat Englisch: »Die Schauspielerinnen, die noch vor kurzer Zeit in Wien vom Publikum gefeiert wurden, gehen jetzt nur noch mit einer englischen Grammatik unter dem Arm spazieren [...] Ihr Ehrgeiz ist nun der Broadway oder der amerikanische Film«, berichten Klaus und Erika Mann. – Die Antworten, die der Autor Thomas Blubacher auf die Fragen gibt, wie es sich in der sprachlichen Fremde, in dieser Zeit und an jenem Ort leben ließ, verdichten sich zu einem spannenden Porträt europäischer Kultur im Exil.

 

Über den Autor:

Thomas Blubacher, geboren 1967 in Basel, Studium der Theaterwissenschaft, Neueren deutschen Literatur und Psychologie in München, 1997 Promotion an der Universität Bern, dort bis 2001 wissenschaftlicher Assistent und Dozent. 2002 Writer-in-Residence in der Villa Aurora in Pacific Palisades. Seither freier Autor und Regisseur. Theaterinszenierungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, darunter: »Gibt es etwas Schöneres als Sehnsucht? Die Geschwister Eleonora und Francesco von Mendelssohn« (2008), Mitarbeit an »Verlorene Bilder, verlorene Leben. Jüdische Sammler und was aus ihren Kunstwerken wurde« (2009); »Gustaf Gründgens« (2011).

 

Paradies in schwerer Zeit

    Autor: Thomas Blubacher
    Info über das Buch: Gebunden mit Schutzumschlag, 21 x 26.3 cm, 176 Seiten mit über 200 Abbildungen
    Kurze Beschreibung: Von der Nähe zu Hollywood und der boomenden Filmindustrie versprachen sich vor allem deutsche und österreichische Künstler, die nach der »Machtergreifung« durch die Nationalsozialisten ihre Heimat verlassen mussten, die Möglichkeit, in ihrem alten oder einem neuen Beruf ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

  • ISBN: 978-3-938045-57-2
  • Verfügbarkeit Lagernd
  • 24,95€

  • Preis ohne Steuer 23,32€

Schnellsuche Kunst, Krieg, Blubacher

Informationen