0 Artikel - 0,00€
  • Momente des Lebens - Wie sich Mileva Einstein Alberts Nobelpreisgeld sicherte

»Ich begreife, dass Du eine freie Zukunft willst; ob es für Dich und Dein Schaffen nötig, weiss ich nicht, aber ich möchte Dir nicht im Wege stehen und vor Deinem Glück sein [...] Aber es scheint mir alles leichter nach dem Krieg.« – Mileva an Albert

 

»Ich bin neugierig, was länger dauern wird, der Weltkrieg oder unsere Scheidung. Beides begann wesentlich gleichzeitig. Da ist diese unsere Angelegenheit immer noch die schönere.« - Albert an Mileva

 

Wie gelingt es einer Frau, sich das Preisgeld zu sichern, noch bevor der Preis verliehen wird? Mileva Einstein-Marić (1875–1948), Albert Einsteins Studienfreundin, Jugendliebe und erste Frau, vollbringt dieses Meisterstück, aber nicht nur das. Taktisch klug behält sie während eines langwierigen Scheidungsverfahrens mit ihrem Mann die Fäden in der Hand. Dabei geht es ihr vor allem darum, ihre beiden Kinder finanziell abzusichern. Eigentlich möchte sie sich ohnehin gar nicht von ihrem Mann trennen, aber Albert hat sich in seine Cousine Elsa verliebt. Die hier lebendig erzählte und wenig bekannte Geschichte offenbart den Kampfeswillen dieser begabten Physikerin, die maßgeblich an den Forschungen ihres Mannes mitwirkte. Es ist ein ungewöhnlicher Blick auf das Leben der Wissenschaftlerin, Frau und Mutter und das Familienleben der Einsteins.

 

Über die Autorin:

Anne-Kathrin Kilg-Meyer arbeitet seit 25 Jahren als selbständige Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Familien- einschließlich Scheidungsrecht. Sie lebt mit ihrem Ehemann, von Beruf Richter, und zwei studierenden Kindern in Augsburg. 

 

Momente des Lebens - Wie sich Mileva Einstein Alberts Nobelpreisgeld sicherte

    Autor: Anne-Kathrin Kilg-Meyer
    Info über das Buch: Gebunden mit Schutzumschlag, 13.5 x 21 cm, 104 Seiten
    Kurze Beschreibung: Albert Einsteins Studienfreundin, Jugendliebe und erster Frau Mileva Marić gelingt es, sich in einem fünf Jahre währenden Scheidungsverfahren das Nobelpreisgeld ihres Mannes zu sichern, noch bevor diesem der Preis im Jahr 1921 überhaupt zugesprochen wird. Es ist ein selbstloser Einsatz Mileva Einsteins für das Wohl ihrer Söhne, der einen ganz neuen Blick auf ihr Leben wirft und freigibt.

  • ISBN: 978-3-945543-02-3
  • Verfügbarkeit Lagernd
  • 16,95€

  • Preis ohne Steuer 15,84€

Schnellsuche Frauen, Kilg-Meyer

Informationen